Viele Leute haben wenig Geld.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

Zitat des Tages: 18.07.2019

Im Gegensatz zu Männern, werden Frauen meist erst nach dem Weinen sehr fies.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

Das Leben kann man nicht nach Plan leben,
doch kann man das Leben planen und leben.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

Der „Angestellte” stellt sich zum Gekündigtwerden an.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

Respekt und Achtung verlieren sich am schnellsten in der Wut.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

Ich, das Kind, spreche die Muttersprache im Vaterland.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

Tod; toter; Erde

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

Das ganze Halbe, ist das doppelte Viertel, der fehlenden Hälfte.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Vergessenheit.
Die Vergessenheit über den Rat der die Zeit lehrte.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

Manisch spartanisch, dachte sich der spanische Kranich,
als er sie sah, die Dummheit der Menschenschar.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker

1 zu 100000
Gott sei Dank, sind nicht nur die Armen krank.

© Julian Nasiri (*1983), Immobilienfachmann und Aphoristiker